Union Jack Switch to English

BAS Baugesellschaft am Scheibenberg mbH

                                    Hoch- und Tiefbau

Wir liefern Qualität zum gewünschten Termin.

Dummy PicFirmensitz

Stützwand und Durchlass in Niedercrinitz
Hallenbau inFORM GmbH,
Chemnitz



Datenschutz

Unternehmen

Firmengeschichte

01.01.2007 Der Kaufmännische Leiter Dipl.-Betriebswirt Bernd Zabel erhält Prokura.
31.12.2006 Die Gesellschafter Herr Jürgen Köthe und Herr Jörg Riedel beenden 'altershalber' ihre aktive Mitarbeit im Unternehmen.
Sie haben das Unternehmen seit 1990 entscheidend mitgeprägt.
01.07.2006 Dipl.-Ing.(FH) Bert Köthe und der staatlich geprüfte Bautechniker Marco Riedel beenden erfolgreich ihr Studium und übernehmen Bauleitungsaufgaben im Unternehmen.
2005 15-jähriges Firmenjubiläum; das Unternehmen konnte sein Engagement im Industrie- und Hallenbau wesentlich ausbauen und erweitern.
Der Einzugsbereich reicht von Glauchau bis Olbernhau und von Schwarzenberg bis Chemnitz. Aber auch in Dresden und Pirna stehen Referenzobjekte.
2002 Großvorhaben: Neubau Produktionshallen mit Büro- und Sozialgebäuden für die Firmen Delimon GmbH, MRW GmbH 2.BA und Sattler GmbH im Gewerbegebiet Beierfeld und Neubau Produktionshalle für die Fa. KTW Grüna GmbH
2001 Großvorhaben: "Sanierung und Umbau Produktionshallen für die KUKA Werkzeugbau Schwarzenberg GmbH", "Neubau Produktionshallen für die FSG Feinschneidtechnik Oelsnitz GmbH" und "Neubau Pressenhalle für die Fa. Umformtechnik Scheibenberg GmbH"
01.07.2000 10-jähriges Firmenjubiläum; die Firma hat ihre Belegschaftsstärke erhalten bzw. leicht ausbauen können
Frühj. 2000 Großvorhaben: "Neubau Montagehallen für die Blechformwerke Bernsbach GmbH" und "Produktionshalle mit Büro- und Sozialgebäude für die Fa. Gustav Rudolph Metallwarenfabrik GmbH Aue-Alberoda"
1999 Großvorhaben: "Erweiterung Großpresserei in der Blechformwerke Bernsbach GmbH" und "Produktionshalle mit Büro-und Sozialgebäude für die Fa. Bodet & Horst GmbH & Co. KG Elterlein"
Aug. 1999 Beginn der Sanierung des Barockhauses Silberstr. 29 in Scheibenberg am Markt als Wohn- und Geschäftshaus
Juni 1998 Beginn eines verstärkten Engagements im Industrie- und Hallenbau; Bau der Produktionshallen mit Büro- und Sozialgebäuden für die Firmen Friedrich, Schürer und MRW im Gewerbegebiet Beierfeld
01.12.1997 letzte Ratenzahlung des Kaufpreises von der BAS mbH an die Vermögensverwaltung "Am Scheibenberg" und Auflösung derselben; alle Gesellschafteranteile wurden ausgezahlt und die Mitglieder der ehemaligen PGH Bau "Am Scheibenberg" abgefunden
19.12.1996 Verkauf der BAS Bohr- und Sprengtechnik GmbH an zwei unserer Mitarbeiter
19.12.1996 Gründung der BAS GmbH & Co. KG Hoch- und Tiefbau als Betriebsgesellschaft
17.09.1996 Zertifizierung nach DIN ISO 9002
28.03.1996 Verleihung des Gütezeichens A1 durch den Güteschutz Kanalbau e.V.
Herbst 1995 erste Anzeichen einer Abschwächung der Baukonjunktur in Ostdeutschland
01.07.1995 5-jähriges Firmenjubiläum; die Firma hat inzwischen ein Belegschaftsstärke von 70 Mitarbeitern erreicht
Sept. 1994 1. Großauftrag aus der Industrie: Pressengruben für die
Blechformwerke Bernsbach GmbH; Beginn der Umprofilierung vom kommunalen Tief- und Straßenbau zum Schwerpunkt Industriebau
07-12/1993 Großauftrag Hauptabwassersammler Annaberg
August 1992 Beginn der Ausbildung für die ersten 2 Lehrlinge
Juli 1992 Beginn des Großauftrages "Erzgebirgskrankenhaus Annaberg"
07.12.1991 Kaufvertrag zum Anlagevermögen der ehemaligen PGH zwischen der
Vermögensverwaltung und der BAS mbH als Käufer
Sept. 1991 Beginn eines ersten Großauftrages: "Arbeitsamt Annaberg"
27.07.1991 Gründung der Vermögensverwaltung "Am Scheibenberg" mbH als Rechtsnachfolger der ehemaligen PGH
01.11.1990 Eintritt in den Sächsischen Bauindustrieverband e.V.
2.Hj. 1990 Anschaffung umfangreicher neuer Bautechnik
01.07.1990 Aufnahme des Geschäftsbetriebes mit 35 Mitarbeitern; Akquisition von Bauaufträgen in den Gewerken Tief-,Straßen- und Betonbau sowie Bohr- und Sprengtechnik
29.06.1990 Übernahme des Bauhofes Silberstr. 1a in Scheibenberg und alter Bautechnik vom damaligen VEB ITG Schwarzenberg; dieses Anlagevermögen gehörte ursprünglich der 1972 verstaatlichten PGH Bau "Am Scheibenberg", die inzwischen einen Rückübertragungsantrag gestellt hatte
Juni 1990 Ausreichung eines Investitionskredites für die Beschaffung von Baumaschinen und Ausrüstung
08.06.1990 Gründung der Baugesellschaft "Am Scheibenberg" mbH
Mai 1990 Vorlage eines betriebswirtschaftlichen Konzeptes und Beantragung eines ERP-Kredites bei der Bank für Handel, Handwerk und Gewerbe Gelenau, später Volksbank Annaberg
März 1990 im Zuge der politischen Wende in der DDR erste Überlegungen zur Gründung eines privatwirtschaftlich geführten Baubetriebes in Scheibenberg durch die späteren Gesellschafter
nach oben